Purpur-Knabenkraut (Orchis purpurea)

Richard Pfister hat für uns diese Pflanze am 5. April 2022 fotografiert. In Oberteufen blühen aktuell die Frühesten dieser Art, auch das Männliche Knabenkraut und das Grosse Zweiblatt zeigen erste Blüten. In den nächsten Wochen werden uns wieder viele Farben und Formen am Weg begegnen.

Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera) 18. April 2022

Die Gruppe Orchideenschutz besuchte am 23. April die Standorte Bettleracker, Talgruebstrasse und Tüfmatten. Neben zahlreichen Purpur-Knabenkräutern blühen das Männliche- sowie das Helm-Knabenkraut. Die Fliegenragwurz blüht am Standort Tüfmatten. Die Bocks-Riemenzunge, das grosse Zweiblatt, die grünliche Waldhyazynthe sowie das bleiche Waldvögelein werden demnächst blühen.
Zusätzliche Bilder der Exkursion – Fotografen: Richard Pfister und Hansruedi Schneider.

Die Blüten der Orchis purpurea varieren stark – teilweise beobachten wir auch Hybriden, sog. Kreuzungen von unterschiedlichen Arten.

Das Männliche Knabenkraut (Orchis mascula) finden wir seit vielen Jahren am selben Standort an der Talgruebstrasse.

Selbstverständlich betrachten wir bei unseren Besuchen auch die Begleitflora und frischen beim Bestimmen der Pflanzen unsere Artenkenntnisse auf.

Unter vielen anderen sind die früh blühenden Veilchen eine ‘auffällige’ Art. Aktuell blühen zwei ähnliche Arten, deren Unterschied auf den ersten Blick kaum auffällt.

Rauhaariges Veilchen (Viola hirta)

Bei genauem Beobachten fallen beim rauhhaarigen Veilchen die Haare an Blatt und Stengel auf. Die braungrünen Kelchblätter sind stumpf – der Sporn ist an der Spitze aufwärts gebogen.

Wald-Veilchen (Viola Reichenbachiana)

Die Kelchblätter des Waldveilchens sind auffällig lang und spitz.

Hinterlassen Sie einen Kommentar